MEINE TIPPS ZUR BRAUTSCHUHWAHL 

pexels-olya-kobruseva-4545089

5 DINGE, DIE IHR BEIM KAUF VON BRAUTSCHUHEN BEACHTEN SOLLTET

Es ist nicht wirklich einfacher, die perfekten Brautschuhe für eure Hochzeit zu finden, als ein Brautkleid. Es gibt so viele Möglichkeiten - hoch, flach, spitz oder oder rund, offen oder geschlossen ... - und gleichzeitig auch so viel zu beachten, damit ihr lange in euren Brautschuhen laufen und euren großen Tag genießen könnt.


Ich möchte euch hier meine persönlichen Tipps verraten, die euch helfen sollen, euren perfekten Schuh zu finden!


1 Entscheidet euch für die Höhe

Ihr solltet euch zuallererst für eine bestimmte Höhe von Absatz entscheiden. Was für Absätze tragt ihr im Alltag oder auch mal für einen schicken Anlass? Tragt ihr überhaupt Schuhe mit Absatz? Meine Empfehlung ist, dass ihr an dem Tag eurer Hochzeit keinen höheren Absatz tragen solltet als sonst, denn ihr würdet zum einen vielleicht nicht richtig darauf gehen können – was dann komisch aussehen wird – oder ihr hättet den ganzen Tag schmerzende Füße. Und wer möchte sich an so einem wunderschönen Tag den Kopf über seine Schuhe und Füße zerbrechen wollen?


2 Die Schuhe zum Brautkleidkauf mitnehmen

Der Tipp ist für diejenigen, die ihre Brautschuhe bereits zuhause haben oder genau wissen, welche Schuhe sie anziehen möchten.

Ihr solltet dann unbedingt die Schuhe mit zum Brautkleidkauf nehmen, denn dann könnt ihr direkt schauen, ob das Kleid zu euren ausgewählten Brautschuhen passt. Und das gilt für alle Schuhe – egal ob Sneaker, Ballerinas oder Highheels. Wenn ihr noch keine Ahnung habt, welche Schuhe ihr anziehen wollt, könnt ihr euch direkt bei der Brautkleidanprobe beraten lassen. Viele Brautausstatter haben ein kleines Angebot an Brautschuhen. Spätestens jedoch beim Abstecken solltet ihr eure ausgewählten Schuhe mitbringen, die ihr am Hochzeitstag anziehen möchtet, damit das Kleid die richtige Länge erhält.


3 Lauft eure Brautschuhe vorher ein

Egal wie bequem die Brautschuhe beim Kauf erscheinen, es kann dennoch sein, dass diese am großen Tag an der ein oder anderen Stelle drücken. Deswegen meine Empfehlung: Lauft die Schuhe ein paar Wochen vor der Hochzeit zu Hause ein, um Blasen und Druckstellen entgegenzuwirken.  Und für den Fall der Fälle: bittet eure Trauzeugen Blasenpflaster einzustecken oder deponiert einige auf den Toiletten. Der ein oder andere Gast ist euch bestimmt auch dankbar!


4 Vergesst nicht, eure Brautschuhe zum Einüben des Hochzeitstanzes mitzunehmen

Ich finde, ihr solltet unbedingt eure Brautschuhe auch eintanzen, denn so könnt ihr auch direkt prüfen, ob ihr in euren Schuhen auch tanzen könnt. 

Sitzen die Schuhe nicht richtig, könntet ihr sie während des Tanzes verlieren. Es ist nicht eure Absatzhöhe – dann sieht es unter Umständen komisch aus, wenn ihr tanzt und immer wieder mit dem Gleichgewicht zu kämpfen habt. Sind die Brautschuhe zu eng, sieht man euch auf jeden Fall die Schmerzen im Gesicht an.

Also, lieber vorsorgen und eintanzen!


5 Ersatzschuhe

Auch mit den bestsitzenden Brautschuhen der Welt kann es vorkommen, dass eure Füße nach einem langen Tag schmerzen oder einfach müde sind. 

Deswegen mein ultimativer Tipp: Ersatzschuhe!!!  Und zwar eure Lieblingsschuhe - Egal ob Ballerinas, Sneaker, Flip Flops oder andere bequeme Schuhe. Denn dann steht einer langen Partynacht auch nichts mehr im Wege und darauf freut man sich ja auch schon den ganzen Tag!


Alles Liebe,


Eure Mareike